Функционирует при финансовой поддержке Федерального агентства по печати и массовым коммуникациям
Золотой фонд
Новое в справочном разделе
Комментарии читателей rss

Фюрер Тереза

Тип персоны: Зарубежные исследователи
Профессиональные интересы: История Древней Церкви, Догматическое богословие, Патрология, Филология
Конфессии: Христианство
Краткая биографическая справка:

Образование

1975-1978 гг. - литературная гимназия Bern-Kirchenfeld (Берн, Швейцария)

1978-1981 гг. - консерватория Берна (Берн, Швейцария)

1981-1988 гг. - филологический факультет Бернского университета (Берн, Швейцария), филологический факультет Калифорнийского университета (США), филологический факультет Питтсбурга (США)

1981 г. - диплом преподавателя музыки

1986 г. - лиценсиат Бернского университета по латинскому и греческому языкам, древней истории

1989 г. - диплом преподавателя ВУЗа Бернского университета (греческий и латинский языки)

1989 г. - докторская диссертация "Die Auseinandersetzung mit den Chorlyrikern in den Epinikien des Kallimachos" (Бернский университет)

1995 г. - хабилитация "Augustin, Contra Academicos 2 und 3. Einleitung und Kommentar" (Бернский университет)

 

Академическая карьера

С 2008 г. - профессор классической филологии в Свободном университете Берлина

2004 - 2008 гг. - профессор классической филологии университета Albert-Ludwig (Фрайбург)

1997-2004 гг. - профессор классической филологии Цюрихского университета

1996-1997 гг. - профессор классической филологии Трирского университета

1990-1996 гг. - преподаватель Института классической филологии Бернского университета

 

Научные интересы: история Древней Церкви, патристика, раннехристианская культура.


Библиография работ автора:

Монографии

  • Die Auseinandersetzung mit den Chorlyrikern in den Epinikien des Kallimachos, Schweizerische Beiträge zur Altertumswissenschaft 23 (Basel/Kassel 1992).
  • Augustin Contra Academicos (vel De Academicis) Bücher 2 und 3, Einleitung und Kommentar, Patristische Texte und Studien 46 (Berlin/New York 1997).
  • Augustinus (Darmstadt 2004).

В соавторстве

  • T. Fuhrer/M. Erler (Hrsgg.), Zur Rezeption der hellenistischen Philosophie in der Spätantike (Tagung vom 22.-25. September 1997 in Trier), Philosophie der Antike 9 (Stuttgart 1999).
  • T. Fuhrer/S. Zinsli (Hrsgg.), Gender-Studies in den Altertumswissenschaften: Rollenkonstrukte in antiken Texten (Trier 2003).
  • T. Fuhrer/P. Michel/P. Stotz (Hrsgg.), Geschichten und ihre Geschichte (Basel 2004).
  • T. Fuhrer (Hrsg.), Die christlich-philosophischen Diskurse der Spätantike: Texte, Personen, Institutionen (Tagung vom 22.-25. Februar 2006 am Zentrum für Antike und Moderne der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), Philosophie der Antike 28 (Stuttgart 2008).
  • T. Fuhrer/D. Nelis (Hrsgg.), Acting with words. Communication, rhetorical performance and performative acts in Latin literature (Heidelberg 2010).
  • M. Formisano/T.Fuhrer (Hrsgg.), Gender-Studies in den Altertumswissenschaften: Gender-Inszenierungen in der antiken Literatur (Trier 2010).

Статьи

  • The Deceptive Word: A Study of a Topos in the Proem of Antiphon's Fifth Speech, Favonius 1 (1987) 9-20.
  • A Pindaric Feature in the Poems of Callimachus, American Journal of Philology 109 (1988) 53-68.
  • Aeneas: A Study in Character Development, Greece & Rome 36 (1989) 63-72.
  • Das Kriterium der Wahrheit in Augustins Contra Academicos, Vigiliae Christianae 46 (1992) 257-275.
  • Der Begriff veri simile bei Cicero und Augustin, Museum Helveticum 50 (1993) 107-124.
  • Callimachus' Epinician Poems, in: M.A. Harder/R.F. Regtuit/G.C. Wakker (Hrsgg.), Callimachus, Hellenistica Groningana 1 (Groningen 1993) 79-97.
  • The Question of Genre and Metre in Catullus' Polymetrics, Quaderni Urbinati di Cultura Classica n.s. 16 (1994) 95-108.
  • Hellenistische Dichtung und Geschichtsschreibung. Zur peripatetischen und kallimacheischen Literaturtheorie, Museum Helveticum 53 (1996) 116-122.
  • Die Platoniker und die Civitas Dei (Buch VIII-X), in: Chr. Horn (Hrsg.), Klassiker Auslegen. Augustinus, De Civitate Dei (Berlin 1997) 87-108.
  • Philosophie und christliche Lehre im Widerstreit Augustins Bemühungen um eine Integration, Zeitschrift für Antikes Christentum 1 (1997) 291-301.
  • Die Platoniker und die Civitas Dei, in: E.A. Livingstone (Hrsg.), Studia Patristica Bd. 33 (Leuven 1997) 83-87.
  • Skeptizismus und Subjektivität: Zu Augustins antiskeptischer Argumentation in Contra Academicos, in: R.L. Fetz et al. (Hrsgg.), Geschichte und Vorgeschichte der modernen Subjektivität (Berlin/New York 1998) 319-339.
  • Confessiones 6. Zwischen Glauben und Gewissheit: Auf der Suche nach Gott und dem «vitae modus», in: N. Fischer/C. Mayer (Hrsgg.), Die Confessiones des Augustinus von Hippo. Einführung und Interpretation zu den dreizehn Büchern (Freiburg 1998) 241-281.
  • Ahnung und Wissen. Zur Technik des Erzählens von Bekanntem, in: U. Eigler/E. Lefèvre (Hrsgg.), Ratis omnia vincet. Neue Untersuchungen zu den Argonautica des Valerius Flaccus (München 1998) 11-26.
  • Zum wahrnehmungstheoretischen Hintergrund von Augustins Glaubensbegriff, in: T. Fuhrer/M. Erler (Hrsgg.), Zur Rezeption der hellenistischen Philosophie in der Spätantike (Stuttgart 1999) 191-211.
  • Kallimachos, in: K. Brodersen (Hrsg.), Große Gestalten der griechischen Antike. 58 historische Portraits von Homer bis Kleopatra (München 1999) 376-383.
  • Der Götterhymnus als Prahlrede. Zum Spiel mit einer literarischen Form in Ovids Metamorphosen, Hermes 127 (1999) 356-367.
  • Antagonismus von Körper und Seele. Zum Menschenbild in der antiken Philosophie, in: A.K. Reichardt/E. Kubli (Hrsgg.), Menschenbilder (Bern/Berlin/Frankfurt a.M. 1999) 35-53.
  • K. Howald/T. Fuhrer, Wer nützt wem im stoischen Gemeinwesen? Zu Cicero, De Finibus, 3, 69f., Museum Helveticum 57 (2000) 81-87.
  • The Philosopher as Multi-Millionaire: Seneca on Double Standards, in: K. Pollmann (Hrsg.), Double Standards in the Ancient and Medieval World (Göttingen 2000) 201-219.
  • Seneca. Von der Diskrepanz zwischen Ideal und Wirklichkeit, in: M. Erler/A. Graeser (Hrsgg.), Philosophen des Altertums (Darmstadt 2000) 91-108; abgedruckt in: A. Graeser (Hrsg.), Große Philosophen von der Antike bis heute (Darmstadt 2001, Taschenbuchausgabe 2010) 123-140; portug. Übers.: Sêneca, Sobre a discrepânia entre ideal e realidade, in: M. Erler/A. Graeser (Hrsgg.), Filósofos da Antiguidade II: do Helenismo à Antiguidade Tardia. Rio Grande do Sul 2003.
  • Zwischen Skeptizismus und Platonismus: Augustins Auseinandersetzung mit der epikureischen Lehre in conf. 6, in: M. Erler (Hrsg.), Epikureismus in der späten Republik und der Kaiserzeit (Stuttgart 2000) 231-242.
  • Rufins Historia Ecclesiastica:,Geschichte' und Geschichten von Kämpfen und Siegen der Orthodoxie, in: B. Bäbler/H.-G. Nesselrath (Hrsgg.), Die Welt des Sokrates von Konstantinopel. Studien zu Politik, Religion und Kultur im späten 4. und frühen 5. Jh. n.Chr. (München/Leipzig 2001) 60-70.
  • Zu Form und Funktion von Augustins exegetischen Schriften, in: M.F. Wiles/E.Y. Yarnold (eds.), Studia Patristica 38 (Leuven 2001) 136-152.
  • Philologie als Ordnen des Texts. Zum Proömium von Augustin, De Ordine 1, Wiener Studien 114 (2001) 559-573.
  • Christliche und gnostische Schöpfungsmythen – Augustin und die Frage nach dem Ursprung des Bösen in der Welt, in: P. Walde/P.L. Luisi (Hrsgg.), Vom Ursprung des Universums zur Evolution des Geistes (Zürich 2002) 105-120.
  • M. Brütsch/T. Fuhrer, Annäherung an eine fremde Welt: Fellini-Satyricon im Spannungsfeld von klassischem Antikenfilm und literarischer Vorlage, in: U. Eigler (Hrsg.): Bewegte Antike (Stuttgart/Weimar 2002) 41-54.
  • A. Malits/T. Fuhrer, Stationen einer Impotenz. Zur Funktion der Frauenfiguren Quartilla, Circe, Oenothea und Proselenos in Petrons Satyrica, in: B. Feichtinger/G. Wöhrle (Hrsgg.), Gender-Studies in den Altertumswissenschaften: Möglichkeiten und Grenzen (Trier 2002) 81-96.
  • R.L. Hunter/T. Fuhrer, Imaginary gods? Poetic theology in the Hymns of Callimachus, in: F. Montanari (Hrsg.), Callimaque, Entretiens de la Fondation Hardt 48 (Vandoeuvres/Genève 2002) 143-175.
  • Augustins Frühdialoge als Inszenierung der Einheit von religiöser Praxis und philosophischem Dialog, in: Th. Kobusch/M. Erler (Hrsgg.), Metaphysik und Religion. Zur Signatur des spätantiken Denkens (München etc. 2002) 309-322.
  • Augustin – Ein lateinischer Autor im pluridisziplinären Focus: Zur Rolle der Klassischen Philologie im Dialog mit Philosophie und Theologie, in: J.P. Schwindt (Hrsg.), Klassische Philologie inter disciplinas. Aktuelle Konzepte zu Gegenstand und Methode eines Grundlagenfachs (Heidelberg 2002) 169-185.
  • Augustin: un homme du dialogue, in: P.-Y. Fux/J.-M. Roessli/O. Wermelinger (Hrsgg.), Augustinus Afer. Saint Augustin: africanité et universalité. Actes du colloque international Alger-Annaba (Fribourg 2003) 183-191.
  • Forma y función de los escritos exegéticos de Augustín, Augustinus 48 (2003) 65-82.
  • Was ist gute Dichtung? Horaz im poetologischen Diskurs seiner Zeit, Rheinisches Museum für Philologie 146 (2003) 346-364.
  • Der alte Mann aus dem Meer: Zur Karriere des Verwandlungskünstlers Proteus in der Philosophie, in: T. Fuhrer/P. Michel/P. Stotz (Hrsgg.), Geschichten und ihre Geschichte (Basel 2004) 11-36.
  • Körperlichkeit und Sexualität in Augustins autobiographischen und moraltheoretischen Schriften, in: B. Feichtinger/H. Seng (Hrsgg.), Die Christen und der Körper. Aspekte der Körperlichkeit in der christlichen Literatur der Spätantike (München/Leipzig 2004) 173-188.
  • Augustins Confessiones als Dokumentation der Reflexionen eines spätantiken Intellektuellen, Freiburger Universitätsblätter 170 (2005) 5-14.
  • Stoa und Christentum, in: A. Fürst (Hrsg.), Der apokryphe Briefwechsel zwischen Seneca und Paulus, Sapere 11 (Tübingen 2006) 108-125.
  • Augustine on rhetoric and dialectic in theory and practice, Classica (Revista Brasileira de Estudos Clássicos) 19 (2006) 99-114.
  • Rollenerwartung und Rollenkonflikt in Catulls erotischer Dichtung, in: E. Hartmann/U. Hartmann/K. Pietzner (Hrsgg.), Geschlechterdefinitionen und Geschlechtergrenzen in der Antike (Stuttgart 2007) 55-64.
  • Das erzählte Ich: Subjektivität und Authentizität in Confessiones 10, in: N. Fischer/D. Hattrup (Hrsgg.), Selbsterkenntnis und Gottsuche. Augustinus: Confessiones 10 (Paderborn etc. 2007) 41-56.
  • Augustine on the power and weakness of words, Papers of the Langford Latin Seminar 13 (2008) 365-383.
  • Augustin in Mailand, in: T. Fuhrer (Hrsg.), Die christlich-philosophischen Diskurse der Spätantike: Texte, Personen, Institutionen (Tagung vom 22.-25. Februar 2006 am Zentrum für Antike und Moderne der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), Philosophie der Antike 28 (Stuttgart 2008) 63-79.
  • Wenn Götter und Menschen sich begegnen: Komische Szenen in Vergils Aeneis, in: S. Freund/M. Vielberg (Hrsgg.), Vergil und das antike Epos (Stuttgart 2008) 221-236.
  • De-Konstruktion der Ich-Identität in Augustins Confessiones, in: A. Arweiler/M. Möller, (Hrsgg.), Vom Selbst-Verständnis in Antike und Neuzeit: Notions of the Self in Antiquity and Beyond (Berlin etc. 2008) 175-188.
  • La révélation de soi comme stratégie d’authenticité : la représentation du « moi » dans les « Confessions » d’Augustin, in: D. Van Mal-Maeder/A. Burnier/L. Núñez (Hrsgg.), Jeux de voix. Enonciation, intertextualité et intentionnalité dans la littérature antique (Frankfurt M./Bern etc. 2009) 385-398.
  • Der Geist im vollkommenen Körper. Ein Gedankenexperiment in Augustins De civitate dei 22, in: D. Frede, B. Reis (Hrsgg.), Body and Soul in Ancient Philosophy (Berlin/New York 2009) 465-491.
  • Alter und Sexualität: Die Stimme der alternden Frau in der horazischen Lyrik, in: D. Elm et al. (Hrsg.), Alterstopoi. Das Wissen von den Lebensaltern in Literatur, Kunst und Theologie (Berlin/New York 2009) 49-69.
  • Hermeneutik und Metaphysik: Augustin über die Arbitrarität von Sprache, in: G. Förster/A.E.J. Grote/C. Müller(Hrsgg.), Spiritus et Littera. Beiträge zur Augustinus-Forschung, FS C.P. Mayer (Würzburg 2009) 129-150.
  • Protée: lectures et interprétations chez les pères de l’église, in: A. Rolet (dir.), Protée en Trompe-l’oeil: Genèse et survivances d’un mythe, d’Homère à Bouchardon (Rennes 2010) 283-291.
  • Vergil’s Aeneas and Venus acting with words: miscarried dialogues, in: T. Fuhrer/D. Nelis (Hrsgg.), Acting with words. Communication, rhetorical performance and performative acts in Latin literature (Heidelberg 2010) 63-78.
  • Wollen oder Nicht(-)Wollen: Zum Willenskonzept bei Seneca, in: J. Müller/R. Hofmeister Pich (Hrsgg.), Wille und Handlung in der Philosophie der Kaiserzeit und Spätantike (Berlin/New York 2010) 69-94.
  • Krieg und (Un-)Gerechtigkeit. Augustin zu Ursache und Sinn von Kriegen, in: M. Formisano/H. Böhme (Hrsgg.), War in Words. Transformations of War from Antiquity to Clausewitz (Berlin/New York 2011) 23-36.
  • Allegorical Reading and Writing in Augustine’s Confessions, in: J.A. van den Berg et al. (Hrsgg.), ‘In Search of Truth’: Augustine, Manichaeism and other Gnosticism. Studies for Johannes van Oort at Sixty (Leiden etc. 2011) 25-45.
  • Usus iustus – usus Christianus: Augustinus zum,rechten‘ Umgang mit paganem Bildungswissen, in: C. Mayer/C. Müller/G. Förster (Hrsgg.), Augustinus: Bildung – Wissen – Weisheit, Beiträge des VI. Augustinus-Studientages 2008 (Würzburg 2011) 49-68.
  • Allegorisches Lesen und Schreiben in Augustins Confessiones, in: B.R. Suchla (Hrsg.), von Homer bis Landino: Beiträge zur Antike und Spätantike sowie zu deren Rezeptions- und Wirkungsgeschichte, FS A. Wlosok (Berlin 2011) 53-84.
Контактная информация: Адрес: Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin
Телефон: (030) 838-523 42 Факс: (030) 838-527 67 E-Mail:therese.fuhrer@fu-berlin.de

добавить на Яндекс добавить на Яндекс